headerline
headerline
Home BarthollAktuellesLeistungenKontaktImpressum
Deutsch
English
Espanol
headerline
 
 
 
  logobartholl

 

Anlagestrategie nach Steueränderungen



12.12.2006 (Ms) Ab 2007 sinken die Freibeträge für Sparer erheblich. In Deutschland sind Kapitaleinkünfte wie Zinsen und Dividenden ab 1. Januar 2007 für Alleinstehende lediglich bis 801 Euro freigestellt. Diese Summe ergibt sich aus 750 Euro Sparerfreibetrag plus 51 Euro Werbungskostenpauschale. Verheiratete können dementsprechend lediglich bis zu 1602 Euro Kapitalerträge steuerfrei geltend machen. Bisher waren es für Ledige 1370 Euro und für Verheiratete 2740 Euro.

Zunächst sollten Sie sich daher einen Überblick über die von Ihnen an Ihre Bank(en) erteilten Freistellungsaufträge verschaffen. Sie sollten danach gegebenenfalls ihr jeweiliges Freistellungsvolumen anpassen.

Tipp: Vermögen auf Kinder übertragen

Viele Eltern sparen Vermögen für ihre Kinder auf eigenen Konten an. Wenn das Kind keine anderen steuerpflichtigen Einnahmen hat, können Eltern für jedes Kind bis zu 8501 Euro durch die Nichtveranlagungsbescheinigung steuerfrei geltend machen. Sie können Ihrem Kind zudem alle zehn Jahre bis zu 205.000 Euro schenken, ohne Steuern zahlen zu müssen. Nach Ablauf von 10 Jahren können sie die gleiche Summe erneut steuerfrei übertragen.

Beachten Sie jedoch:

Die Übertragung von Vermögen auf Ihr Kind muss den rechtlichen Vorschriften entsprechen, um anerkannt zu werden. Sie können daher als Eltern nicht mehr auf das Vermögen für eigene Zwecke zugreifen. Das Geld können Sie jedoch als Eltern für Ihr Kind verwalten.

Übersteigen die Einkünfte Ihres volljährigen Kindes den Betrag von 7680 Euro im Jahr, verlieren Sie den Anspruch auf Kindergeld. Außerdem können der Entlastungsbetrag für alleinerziehende Elternteile mit Steuerklasse II, der Kinderfreibetrag und der Ausbildungsfreibetrag verloren gehen. Zudem sollten die Einnahmen Ihres Kindes den Betrag von 350 Euro monatlich nicht überschreiten, um eine eventuelle kostenfreie Mitversicherung in der Krankenkasse nicht zu gefährden. Die Freigrenze beträgt hier 4200 Euro zuzüglich des Sparerfreibetrages von 750 Euro und der Werbungskostenpauschale von 51 Euro.

Bevor Sie nun ihr Vermögen umschichten, beachten Sie weitere geplante Steueränderungen. Mit der Einführung der Abgeltungsteuer ab 2009 sind zusätzliche Belastungen für Aktiensparer geplant.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an die Rechtsanwaltskanzlei Bartholl wenden. Wir stehen Ihnen jederzeit als Partner zur Seite.

 

Rechtsanwalt Jan Bartholl
Münster, November 2007
www.ra-janbartholl.de
E-Mail: info (at) ra-janbartholl.de

 


copyright Jan Bartholl

Diesen Artikel können Sie mit einem Hinweis auf unsere Webseite http://www.ra-janbartholl.de verbreiten, zitieren und verlinken.

linegrey

Bartholl logo
Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an die Rechtsanwaltskanzlei Bartholl in Münster wenden. Wir stehen Ihnen jederzeit als Partner zur Seite. Rechtsanwalt Jan Bartholl betreut Sie als Ansprechpartner weit über juristische Details hinaus in Münster und Umgebung.
Beratung
Haben Sie eine spezielle Frage zu einem ganz bestimmten Thema, stehen Ihnen Ansprechpartner zu den verschiedenen Themengebieten wie Verbraucherrecht, Vertragsrecht, Reiserecht und anderen Rechtsgebieten jederzeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder Telefon. Ihr persönlicher Ansprechpartner erörtert mit Ihnen gemeinsam die Sachlage und beantwortet Ihre Fragen. Die Rechtsanwaltskanzlei Bartholl freut sich, Sie kennenzulernen.


linegrey

symarch

   

Dieser Artikel als pdf-Datei: Informationspflichten des Reiseveranstalters [...] pdf

Abgelegt unter: Reiserecht, Verbraucherrecht, Vertragsrecht, Haftung, Schadensersatz, Versicherung

Markiert als Artikel über Rücktritt und Storno von Rechtsanwalt Jan Bartholl in Münster. Der Artikel beschäftigt sich mit verbraucherrechtlichen Fragen über die Rechte, insbesondere die Rechte des Verbrauchers aus dem Reisevertrag gegen den Reiseveranstalter. Zu diesem Thema finden Sie weitere Informationen unter Verbraucherrecht, Vertragsrecht, Haftung, Schadensersatz und Versicherungsrecht.

Links: Artikel Rücktritt und Storno einer Reise ohne Kosten

Verwandte Informationen: Artikel Rücktritt und Storno einer Reise ohne Kosten

Artikel Rücktritt von Reisebuchung ohne Kosten

Artikel Reisebuchung kostenlos stornieren



linegrey

 

Lesezeichen für diesen Artikel einfügen unter ...     google delicious mister-wong yahoo yigg blinklist wikio webnews oneview folked linkarena digg facebook



linegrey


 

Rechtsanwaltskanzlei Bartholl
E-Mail: info (at) ra-janbartholl.de
go back zurück