headerline
headerline
Home BarthollAktuellesLeistungenKontaktImpressum
Deutsch
English
Espanol
headerline
 
 
 
  logobartholl

 

Erstattung von geleisteten Geldern bei Flugbuchungen im Falle der Insolvenz der Fluggesellschaft

 

Im Rahmen von Flugbuchungen legen nahezu alle Fluggesellschaften in ihren AGB/ABB fest, dass Fluggäste bereits zum Zeitpunkt der Buchung für sämtliche Kosten aus Flugschein, Umsatzsteuer, Passagierentgelt, Sicherheitsentgelt und Luftsicherheitsgebühr aufkommen müssen. Da alle Airlines auf Vorausleistung bestehen, liegt das Risiko, die Gelder im Falle der Insolvenz der Airline zurückzuerhalten, beim Fluggast.


von Jan Bartholl (Rechtsanwalt für Reiserecht und Luftverkehrsrecht)


MA 2009 (Ma) Nahezu alle Fluggesellschaften bestehen bei Flugbuchung auf Vorleistung durch den Fluggast. Durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Beförderungsbedingungen legen Fluggesellschaften fest, dass der buchende Fluggast bereits Wochen oder gar Monate vor Inanspruchnahme der Beförderungsleistung aus einem Flug die Kosten aus der Flugbuchung vorauszuleisten hat. Das diese Vorausleistung ein Risiko birgt, ist den wenigsten Fluggästen bewusst.

Ehemalige Kunden der slowakisch-österreichischen Fluggesellschaft SkyEurope Airlines, a.s. wurden an den Flughäfen Amsterdam, Athen, Paris, Split oder Barcelona abgewiesen und konnten ihre gebuchten und bezahlten Flüge nicht wahrnehmen. Die Passagiere mussten auf eigene Kosten neue Flüge nach Wien, Prag oder Bratislava buchen. Viele werden sich beim Blick auf die Webseite der Airline die Augen gerieben haben. Nach dem Slogan "Neuer Look, neuer Service, neue Wirkung - Your best value in the sky" erscheint ein Hinweis, dass die Fluggesellschaft SkyEurope ihren Betrieb einstellen musste.

 

Airline Sky Europe Internetbuchung

 

Folgt der Fluggast dem Hinweis, findet er die Information, dass die Airline "mit dem tiefsten Bedauern [...] mitzuteilen [hat], dass SkyEurope den Verkauf und Betrieb mit sofortiger Wirkung einstellen muss." Was die Insolvenz für den Kunden praktisch bedeutet, lässt sich leicht anhand der weiteren Hinweise erahnen: "Wer Flüge mittels Kreditkarte bezahlt hat, sollte sich an die Bank wenden, welche die Kreditkarte ausgestellt hat und bei ihr um Refundierung für nicht konsumierte SkyEurope-Flüge ansuchen".

 

SkyEurope Buchung Flug Internet Insolvenz

 

"Wenn Sie ohne Kreditkarte direkt an SkyEurope gezahlt (z.B. mit Banküberweisung oder in bar) haben, bedauern wir mitteilen zu müssen, dass eine Refundierung nicht möglich sein könnte." Die Hinweise lassen sich für Kunden der Airline, die ihre Flüge bereits durch Vorleistung bezahlt haben, kurz übersetzen: Ihr Geld ist weg.

Fluggäste sollten im Rahmen von Flugbuchungen genau untersuchen, wem sie Gelder in Vorausleistung anvertrauen. Im Rahmen der Anmeldung der Forderungen zur Tabelle beim Insolvenzverwalter sind die Chancen auf Erstattung der geleisteten Vorauszahlungen verschwindend gering.

 

Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unsere Beiträge Flug verpasst, Buchung storniert - Erstattung der Steuern, Gebühren und ersparten Aufwendungen, EuGH: Vorschriften über Handgepäck und Reisegepäck am Flughafen nicht bindend und dass Sie als Reisender im Falle von schweren Reisemängeln den gesamten Reisepreis zurückverlangen können.

 

Jan Bartholl
Rechtsanwalt für Reise- und Luftverkehrsrecht
MA 2009 (ma/09)

www.ra-janbartholl.de

E-Mail: info (at) ra-janbartholl.de

 

copyright Jan Bartholl

Diesen Artikel können Sie mit einem Hinweis auf unsere Webseite http://www.ra-janbartholl.de verbreiten, zitieren und verlinken.

 

 


                                                         Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder rufen Sie uns an.

                                                         Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

                                                         Ihr Ereignis aus einer Pauschalreise oder einem Flugvorfall.


                                                         Weitere interessante Beiträge:

                                                         Erstattung der Flugkosten bei Nichtantritt des Fluges
                                                         Ihre Rechte als Flugpassagier
                                                         Koffer und Gepäck weg - Einzelfälle und gerichtliche Entscheidungen
                                                         Ryanair streicht Flüge von Drittanbietern - Rechte als Flugpassagier

linegrey

Beratung


Haben Sie eine spezielle Frage zu einem ganz bestimmten Thema aus dem Reiserecht, dem Flugrecht oder in Verbindung mit Fluggastrechten, steht Ihnen Ihr persönlicher Ansprechpartner zu den verschiedenen Themengebieten wie Reiserecht, Fluggastrechte, Gepäckschäden, Vertragsrecht und anderen Rechtsgebieten jederzeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail. Ihr persönlicher Ansprechpartner erörtert mit Ihnen gemeinsam die Sachlage und beantwortet Ihre Fragen. Die Rechtsanwaltskanzlei Bartholl freut sich Sie kennenzulernen.

linegrey

symarch

   

Dieser Artikel als pdf-Datei: Erstattung von geleisteten Geldern bei Flugbuchungen im Falle der Insolvenz der Fluggesellschaft [...] pdf

Abgelegt unter: Erstattung, Schadensersatz, Steuern und Gebühren, Airline, EU-Vorschrift, Flugbuchung, Reiseveranstalter, Frist, Anspruchsfrist, Verjährungsfrist, Haftung, Entschädigung, Rückzahlung, Aufwendungsersatz, Haftungsrecht, Fluggesellschaft
Markiert als Artikel über die Ansprüche von Fluggästen und Verbrauchern im Falle des Verpassens eines Fluges, der Stornierung einer Buchung oder des No Show. Der Artikel beschäftigt sich mit vertragsrechtlichen Problemen der Haftung von Fluggesellschaften für die Erstattung vorausgezahlter Beträge für Steuern, Gebühren und sonstige Entgelte. Zu diesem Thema finden Sie weitere Informationen unter Haftungsrecht, Reiserecht, Verordnung (EG) Nr. 261/2004, europäische Fluggastrechte, Urlaubsrecht, Musterbrief, Musterschreiben, Ansprüche auf Entschädigung, Schadensersatz.

Links: Flug verpasst, Buchung storniert - Erstattung der Steuern, Gebühren und ersparten Aufwendungen

Verwandte Informationen: Rechte von Flugpassagieren und Reisenden bei Verlust des Reisegepäcks

Rechte von Flugpassagieren und Reisenden bei Reisegepäckschäden

Verlust des Reisegepäcks - Ihre Rechte gegen die Fluggesellschaft

Rechte von Flugpassagieren und Reisenden bei Verlust des Reisegepäcks

Koffer und Gepäck weg - Einzelfälle und gerichtliche Entscheidungen

Erstattung der Flugkosten bei Nichtantritt des Fluges

Ihre Rechte als Flugpassagier

Ihre Rechte bei Gepäckverlusten

Pressemitteilung



linegrey

 

Lesezeichen für diesen Artikel einfügen unter ...     google delicious mister-wong yahoo yigg blinklist wikio webnews oneview folked linkarena digg facebook



linegrey


Bartholl logo

Rechtsanwaltskanzlei Bartholl
E-Mail: info (at) ra-janbartholl.de
go back zurück